Serie „Erfahrungsbericht einer OP“ – Teil 2: Gedanken vor der Operation

//Serie „Erfahrungsbericht einer OP“ – Teil 2: Gedanken vor der Operation

Serie „Erfahrungsbericht einer OP“ – Teil 2: Gedanken vor der Operation

In unserem ersten Teil der Serie entschied sich Frau Anita K. (Name geändert) zu einem Beratungsgespräch bei Dr. Koller. Erfahren Sie nun im zweiten Teil den Weg zur Operation und die Gedanken der Patientin:

Frau Anita K. (Name geändert), 23 Jahre alt, Brustvergrößerung im Oktober 2016

„Nach meinem ausführlichen Beratungsgespräch bei Dr. Koller entschied ich mich nach längerer Überlegung, die Brustvergrößerung durchzuführen. Telefonisch informierte ich mich über mögliche Operationstermine und fand einen passenden Termin für mich. Nach kurzer Absprache mit meinem Arbeitgeber fixierte ich schließlich den Termin. Die Assistentin vereinbarte mit mir auch gleich einen Termin für das zweite Gespräch bei Dr. Koller. Alles ging sehr unkompliziert, das war sehr angenehm. In den 1,5 Monaten vor der Operation gingen mir natürlich noch viele Gedanken durch den Kopf. Ich fragte mich, ob die OP wirklich notwendig für mich ist und ob mir der finanzielle Aufwand das alles wert ist. Auch über die möglichen Komplikationen, die wir besprochen hatten, dachte ich noch nach, aber natürlich bringt jede Operation ein gewisses Risiko mit sich.

In der Zeit bis zum zweiten Gespräch mit Dr. Koller fielen mir noch einige Fragen ein, wie z. B. wie lange ich nicht schwer heben darf, wie lange ich diesen Kompressions-BH zu tragen habe, wann ich wieder schwimmen gehen kann, etc.. Ich schrieb mir einfach alles zusammen, um nichts zu vergessen. Bei meinem Termin vor der Operation nahm sich Dr. Koller geduldig die Zeit, mir jede meiner Fragen zu beantworten. Das fand ich sehr nett und war für mich persönlich auch sehr wichtig. Wir sprachen nochmals über die Implantate, die Größe und die Form, die ich mir erwartete. Nun stand der Operation nichts mehr im Wege!

Ein paar Tage vor der Operation rief mich dann noch die Ordinationsassistentin an und teilte mir die Details zum OP-Tag mit: wann ich genau in der Klinik sein musste und was ich mitnehmen sollte. Alles in allem ging ich mit einem sehr guten und sicheren Gefühl zur OP.“

Vereinbaren Sie jetzt gleich einen Termin bei Frau Eckmayr zu einem persönlichen Beratungsgespräch rund ums Thema Brust OP, Brustvergrößerungen mit Dr. Koller: 0732/223413 oder office@kollerplast.at

By | 2017-08-23T15:57:04+00:00 Februar 17th, 2017|Categories: News|