Schönheitschirurgie in Österreich

//Schönheitschirurgie in Österreich

Schönheitschirurgie in Österreich

Es gibt keine offiziellen Zahlen, wie viele Schönheitsoperationen in Österreich pro Jahr durchgeführt werden. Deshalb wäre eine Angabe von Zahlen nicht repräsentativ, da sie nur auf Schätzungen beruhen würde. Was jedoch relativ gut die aktuelle Situation der plastisch-ästhetischen Chirurgie in Österreich widerspiegelt, sind die Beobachtungen der Plastischen Chirurgen selbst. Hier zeigt sich, dass es prinzipiell zu einem Anstieg der ästhetischen Operationen in den letzten Jahren gekommen ist. Mehr noch als die Steigerung im operativen Gebiet ist die Erhöhung der Anzahl der nicht operativen, ästhetischen Behandlungen (z. B. Hyaluronsäure/Botox).

Die Verteilung zwischen Frauen und Männern wird mit etwa zwei Drittel zu einem Drittel angegeben. Das Schönheitsideal der Österreicher/innen ist generell ein natürliches, daher sind auch die Wünsche in den allermeisten Fällen nachvollziehbar und medizinisch indiziert. Die Nachfrage nach Facelift-Operationen ist eindeutig rückläufig, da hier nicht operative Maßnahmen immer mehr bevorzugt werden. Stark zunehmend ist hingegen die Nachfrage nach plastischen Operationen nach Gewichtsabnahme.  Dies lässt sich mit der steigenden Zahl jener erklären, die fettleibig sind und es schaffen abzunehmen.

Bei den Beweggründen für eine plastisch-ästhetische Operation spielt – so die Beobachtungen der Plastischen Chirurgen – der persönliche Leidensdruck die größte Rolle. Das Streben nach einem Schönheitsideal, wie von den Medien gerne suggeriert, spielt kaum eine Rolle. Dieses findet sich sehr wohl bei Mode und Kosmetik, wo aktuelle Trends sehr ausschlaggebend sind, nicht aber in der ästhetischen Chirurgie. Das liegt auch daran, dass Entscheidungen für eine Operation generell erst nach langer Bedenkzeit getroffen werden.

Auch Aussagen wie „Ich möchte so aussehen wie …“, kommen in der Realität beim Plastischen Chirurgen hierzulande praktisch nicht vor. Generell kann man behaupten, dass Patienten/innen in Österreich unbeeinflussbarer, bodenständiger und mündiger sind, als gerne in der Medienlandschaft gezeichnet. Vor allem jene, die einen Schönheitschirurgen aufsuchen.

Vereinbaren Sie jetzt gleich einen Termin bei Frau Eckmayr zu einem persönlichen Beratungsgespräch rund ums Thema Schönheitschirurgie mit Dr. Koller: 0732/223413 oder office@kollerplast.at

By | 2017-08-22T12:39:59+00:00 Februar 15th, 2017|Categories: News|