10 Fragen an Dr. Koller zum Thema Brustvergrößerung

//10 Fragen an Dr. Koller zum Thema Brustvergrößerung

10 Fragen an Dr. Koller zum Thema Brustvergrößerung

Ist ein stationärer Aufenthalt notwendig?

  • Ich führe die Brust-OP mit einer Nacht stationärem Aufenthalt in der Klinik Diakonissen durch. Gerade nach dem Eingriff ist die rundum Versorgung für eine rasche Genesung wichtig. Der stationäre Aufenthalt bietet größtmögliche Sicherheit.

Müssen die Brust Implantate nach ein paar Jahren ausgewechselt werden?

  • Die Brust Implantate müssen nicht mehr routinemäßig getauscht werden.

Kann ein Implantat die Brust auch straffen?

  • Spezielle Implantate (sogenannte Push-up Implantate) können eine leichte Ptose der Brust korrigieren, ohne dass eine zusätzliche Narbe notwendig ist.

Machen anatomische Brust Implantate eine natürlichere Form und runde Implantate eine unnatürliche?

  • Manchmal ist genau das Gegenteil der Fall. Für manche Brustformen eignet sich ein anatomisches Implantat besser, für manche eher ein rundes. Hier sollten Sie Ihrem Chirurg vertrauen, denn er weiß aus Erfahrung, welches Implantat am Besten zu Ihrer jetzigen Brustform passt, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

Wie wird die Größe der Prothese bestimmt?

  • Dies wird rechnerisch durch mich ermittelt. Ausschlaggebend dafür ist Ihre jetzige Brustbasis (Breite der Brust), sowie eine Reihe anderer anatomischer Messwerte.

Habe ich Schmerzen nach der Operation?

  • Jeder Mensch empfindet Schmerzen unterschiedlich. Nach dem Eingriff treten in der Regel Schmerzen auf, die mit einem starken Muskelkater zu vergleichen sind. Diese werden aber durch die individuelle Schmerztherapie stark vermindert.

Welchen BH muss ich nach der Operation tragen?

  • Noch im OP wird ein Stütz-BH angelegt, den ich für Sie besorge. Es handelt sich dabei um einen Sport-BH, der in schwarz oder weiß erhältlich ist. Der BH sollte 6 Wochen getragen werden.

Welche Komplikationen können auftreten?

  • Die Brustvergrößerung ist eine Routineoperation, Komplikationen sind äußerst selten, dennoch werden diese beim Aufklärungsgespräch genauestens besprochen.

Ab wann kann man wieder arbeiten gehen?

  • Die Arbeitsfähigkeit hängt von der durchgeführten Tätigkeit ab. In der Regel ist man nach 1-2 Wochen wieder arbeitsfähig.

Wie hoch sind die Kosten einer Brustvergrößerung?

  • Die Gesamtkosten betragen ab ca. 5.000,- Euro inkl. 1 Nacht stationärem Aufenthalt. Eine Teilzahlungsvereinbarung ist möglich.

Alle Informationen finden Sie auf der Seite Brustvergrößerung.

Vereinbaren Sie jetzt gleich einen Termin bei Frau Eckmayr zu einem persönlichen Beratungsgespräch mit Dr. Koller0732/223413 oder office@kollerplast.at

Möchten Sie wichtige Fragen klären, bevor Sie ein Beratungsgespräch vereinbaren? Dann können Sie Dr. Koller per email direkt kontaktieren: m.koller@kollerplast.at (die Beantwortung erfolgt durch Dr. Koller persönlich, kann aber 1-2 Tage in Anspruch nehmen)

By | 2017-08-23T16:09:25+00:00 Mai 10th, 2016|Categories: News|Tags: |